Labor Schaltungstechnik

Willkommen auf der Seite des Labors Schaltungstechnik an der Hochschule München!

Einen Überblick über unsere Aktivitäten in Lehre und Forschung enthält folgendes PDF (Jan. 2016, 2 S., 500 kB).

Das Labor Schaltungstechnik befindet sich im Raum RBG 010 im R-Bau (Lothstr. 64). Weitere Laborräume sind das Mitarbeiterlabor (RBG 007, mit der Lizenz zum Löten) und das ASIC-Labor RBG 005. Unser Schwerpunkte sind analoge Schaltungstechnik und hardwarebasierte digitale Signalverarbeitung.

OPAmp Modul mit Chips-On-Board für das Praktikum Elektronische Schaltungen
OPAmp Modul mit Chips-On-Board für das Praktikum Elektronische Schaltungen

Lehre

Das Labor Schaltungstechnik organisiert die folgenden Praktika / Projekte:

  • Praktikum zur Lehrveranstaltung Elektronische Schaltungen (Bachelor EI / RE / EM)
  • Teamprojekt 6. Semester (Bachelor EI)
  • Praktikum zur Lehrveranstaltung Digitale Signalverarbeitung auf FPGAs (Master EE)
  • Individuelle Projekte angewandte Wissenschaft im Master EE 

Forschung

Wir beschäftigen uns u.a. mit folgenden Themen:

  • Entwurf von Mixed-Signal Systemen wie Class-D Audio Verstärkern
  • Hocheffiziente DC/DC - Konverter und Schaltnetzteile
  • Einsatz von FPGAs in schnellen digitalen Regelungen
  • FPGAs für digitale Signalverarbeitung (z.B. für asynchrone Abtastratenwandlung)

Beratung

Wir unterstützen und beraten gerne KollegInnen bei Fragen zu

  • Mixed-Signal Schaltungsentwicklung und -realisierung in verschiedenen Technologien (PCB, Hybrid, ASIC)
  • Platinenlayout mit Schwerpunkt auf schnell schaltenden Systemen und EMV-Problematik
  • Hardwarebasierter digitaler Signalverarbeitung, vor allem mit Microsemi / Actel und Xilinx - FPGAs
  • Simulation und Modellierung gemischt analog-digitaler Systeme mit Matlab / Simulink, VHDL(-AMS) oder SPICE